Wolfgang Stegmüller's Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens PDF

By Wolfgang Stegmüller

ISBN-10: 3540059911

ISBN-13: 9783540059912

ISBN-10: 3642521762

ISBN-13: 9783642521768

II. Die probabilistische Grundlegung der rationalen Entscheidungstheorie: Normative Theorie des induktiven Räsonierens (Rekonstruktion von Carnap II).- 1. Neuer intuitiver Zugang über die purpose Entscheidungstheorie.- 1.a Deskriptive Entscheidungstheorie.- 1.b Übergang zur normativen Entscheidungstheorie: Die cause Glaubensfunktion (Credence-Funktion).- 1.c Von der Glaubensfunktion zu der Glaubhaftigkeitsfunktion (Credibility-Funktion).- 1.d Übergang zur abstrakten Theorie der induktiven Wahrscheinlichkeit.- 1.e Invarianzaxiome und klassisches Indifferenzprinzip.- 1.f Warum überhaupt eine logische Theorie der M- und C-Funktionen?.- 2. Das logische Grundgerüst: Individuen; characteristic; Modelle; atomare Propositionen.- three. Das maßtheoretische Grundgerüst: Möglichkeitsraum (Wahrscheinlichkeitsraum). Körper und ?-Körper von Propositionen. Propositionale Stichproben.- four. Das wahrscheinlichkeitstheoretische Grundgerüst: Absolute und bedingte Wahrscheinlichkeitsmaße.- five. Erster über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Regularitätsaxiom.- 6. Entscheidungstheoretische Rechtfertigung der Grundaxiome und des Regularitätsaxioms: Kohärenz und strenge Kohärenz.- 7. Sprachen und Teilsprachen.- 7.a Einführung von Objektsprachen, die auf das begriffliche process bezogen sind.- 7.b Vier Formen von Subsystemen und Teilsprachen.- eight. Ein möglicher Rationalisierungsschritt: Analytizitätspostulate, phänomenologische Basisprinzipien (synthetische Propositionen a priori) und hypothetische Grundannahmen.- 8.a Bedeutungs- oder Analytizitätspostulate.- 8.b Phänomenologische Grundpostulate.- 8.c Empirisch-hypothetische Grundpostulate.- 8.d shape und Funktion der nichtprobabilistischen Grundpostulate.- nine. Zweiter über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Prinzip der Subsysteme (Teilsprachenprinzip).- 9.a Die Relevanz der Unterscheidung zwischen analytischen und nichtanalytischen Grundpostulaten.- 9.b Invarianzprinzipien.- 10. Dritter über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Symmetrieprinzip.- 10.a Symmetrische C- und M-Funktionen.- 10.b Strukturen.- eleven. Vierter über die Grundaxiome hinausführender Rationalisierungsschritt: Das Prinzip der Relevanz von Einzelfällen.- 12. Auf dem Wege zu einer sprachunabhängigen Theorie der Attributräume. Der Analogie-Einfluß.- 12.a Einige grundlegende Begriffe.- 12.b Einige Vermutungen über die Rolle von Attributräumen in der Theorie des induktiven Räsonierens.- 12.c Der Einfluß der Weite und zwei Formen des Analogie-Einflusses.- 12.d Ein möglicher weiterer Rationalisierungsschritt: Das Prinzip der Attributsymmetrie.- thirteen. Die Theorie der ?-Familien.- 13.a Das ?-Prinzip.- 13.b Das Linearitätsprinzip.- 14. Grenzwertaxiome.- 14.a Das Reichenbach-Axiom.- 14.b Das Axiom der ?-Additivität.- 15. Reine und angewandte Theorie des induktiven Räsonierens.- 15.a Carnaps Begriff der methodologischen Regel.- 15.b Das Goodman-Paradoxon. Absolute und relative Koordinaten; Identifizierung und Beschreibung individueller Objekte.- sixteen. Intuitiv-strategische Überlegungen zur Wahl einer induktiven Methode.- 17. Diskussion von Carnap II.- Bibliographie.- Autofenregister.- Verzeichnis der Symbole und Abkürzungen.

Show description

Read or Download Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens PDF

Similar economics books

Download e-book for kindle: The Greed Merchants: How the Investment Banks Played the by Philip Augar

Early within the new millennium the funding banks have been on their knees. overwhelmed via the growth and bust of the dot. com bubble, combined up in company scandals and accused of out of control and rampant clash of curiosity, the sport appeared over for the masters of the universe. Then the get better got here. New ideas, supplies to be extra vigilant and emerging markets took the warmth off.

Robert Pollin's Back to Full Employment (Boston Review Books) PDF

Complete employment was once an specific objective of financial coverage in many of the industrialized international. a few international locations even accomplished it. In again to complete Employment, economist Robert Pollin argues that the United States--today confronted with its optimum point of unemployment because the nice Depression--should positioned complete employment again at the schedule.

Read e-book online The Quotable Mises PDF

The Quotable Mises is 300-plus pages of a few of the main exciting phrases on politics and economics ever written. In many ways, it's the ideal advent to Mises's inspiration, whatever that instantly grabs one's realization and provides a quick and obtainable presentation of the variety of his rules.

Download e-book for kindle: Paternalistic capitalism by Andreas G. Papandreou

Paternalistic Capitalism used to be first released in 1972. Minnesota Archive versions makes use of electronic expertise to make long-unavailable books once more obtainable, and are released unaltered from the unique college of Minnesota Press versions. the celebrated economist and Greek political chief offers the following a strong critique of yankee capitalism and its courting to govt and overseas coverage.

Extra info for Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens

Sample text

Dies aber sind gerade die bei den Operationen, die zur Bildung von Mengenkörpern benötigt werden. Da für die molekularen Propositionen die atomaren Propositionen in ähnlicher Weise die Ausgangsbasis darstellen wie die Sätze von atomarer Struktur für die molekularen Sätze, kann die Klasse ~mol der molekularen Propositionen mit dem durch die Klasse ~at erzeugten Körper über 3 identifiziert werden. D3-4 Die Klasse ~mol der molekulare!! Propositionen ist identisch mit dem durch ~at erzeugten Körper über 3.

Noch schlagender wird der erste Einwand, wenn man vom diskreten zum kontinuierlichen Fall übergeht; denn hier gibt es in allen interessanten Fällen kein Verfahren, um auf gleichmögliche Fälle zurückzugehen. Dies ist auch der tiefere Grund dafür, warum man im stetigen Fall die Wahrscheinlichkeitsdichte nicht als Wahrscheinlichkeit deuten darf: Die Dichtefunktion kann für jeden Punkt des Wahrscheinlichkeitsraumes einen positiven Wert haben, während die Wahrscheinlichkeit des diesem Punkt entsprechenden Elementarereignisses stets den Wert 0 hat.

Die Individuen müßten dann allgemein durch "ax " mit dem kontinuierlichen Index "x" bezeichnet werden. Die Individuen sind dadurch bestimmt, daß ihnen qualitative oder quantitative Modalitäten zukommen. Der Ausdruck "Modalität" hat nichts mit der Verwendung dieses Wortes in der Logik der Modalitäten zu tun. Er wird am besten durch Beispiele erläutert. ) Das logische Grundgerüst 419 beurteilt werden. Quantitative Modalitäten von Personen oder anderen organischen Wesen wären etwa: Alter, Körperlänge, Körpergewicht.

Download PDF sample

Carnap II: Normative Theorie des induktiven Räsonierens by Wolfgang Stegmüller


by John
4.0

Rated 4.17 of 5 – based on 43 votes