Download PDF by Gilles Deleuze, Felix Guattari: Anti-Ödipus: Kapitalismus und Schizophrenie I

By Gilles Deleuze, Felix Guattari

ISBN-10: 351827824X

ISBN-13: 9783518278246

Show description

Read Online or Download Anti-Ödipus: Kapitalismus und Schizophrenie I PDF

Best german_1 books

Download e-book for kindle: Wertorientierte Vertriebssteuerung durch ganzheitliches by Stefan Duderstadt

Stefan Duderstadt stellt Überlegungen zu Konzepten einer ertragsorientierten Vertriebssteuerung an. Auf der Grundlage präzise definierter Kriterien beurteilt er die Instrumente des Vertriebscontrollings auf ihre Eignung hin und überführt sie in ein konsistentes Gesamt-Vertriebscontrolling-System. Zudem zeigt er auf der foundation zahlreicher Experteninterviews den Stand der Praxis bei deutschen Retailbanken hinsichtlich der Anwendung von Methoden des Vertriebscontrollings auf.

Das Energiedilemma: Warum wir über Atomkraft neu nachdenken by Jeanne Rubner PDF

Sonne, Wind, Atom: Energiepolitik für die ZukunftKaum ein Thema hat die Bürger der Bundesrepublik so in gegensätzliche ideologische Lager getrennt wie die Frage nach dem Für und Wider der Kernenergie. Jeanne Rubner legt nun ein Buch vor, das schlüssig begründet, warum ein kompletter Verzicht auf Atomenergie auf absehbare Zeit nicht wünschenswert ist.

Additional resources for Anti-Ödipus: Kapitalismus und Schizophrenie I

Example text

35 Der Künstler ist der Meister der Objekte; er integriert seiner Kunst zerbrochene, angebrannte, zerstörte Objekte, um sie dem Regime der Wunschmaschinen, in dem die Störung zum Funktionieren selbst gehört, zu überantworten, er präsentiert paranoische, zölibatäre und Wundermaschinen, als wären es technische Maschinen, ist immer bereit, diese mit Wunschmaschinen zu unterminieren. Mehr noch, das Kunstwerk ist selbst Wunschmaschine. Der Künstler, derart seinen Schatz für eine kommende Explosion sammelnd, findet denn auch, daß die Destruktionen wahrlich auf sich warten lassen.

30 Eine besondere Existenzform, die psydtologische Realität genannt werden könnte, existiert nidtt. Wie Marx sagt, gibt es keinen Mangel, sondern nur die Leidensdtaft als natürlidtes und sinnliches, gegenständlidtes Wesen. Nidtt der Wunsch lehnt sich den Bedürfnissen an, vielmehr entstehen die Bedürfnisse aus dem Wunsch: es sind Gegen-Produkte im Realen, vom Wunsdt erzeugt. Der Mangel ist ein Gegen-Effekt des Wunsdtes, ist abgelagert, vakuolisiert in der natürlidten und gesellschaftlidten Realität.

Folglich ist die technische Maschine nicht Ursache, sondern nur Anzeichen einer allgemeinen Form der gesellschaftlichen Produktion: so die handbetriebenen Maschinen in primitiven Gesellschaften, die hydraulische Maschine in der asiatischen Produktionsweise, die Industriemaschine im Kapitalismus. Haben wir den Sozius als Analogon zum organlosen vollen Körper postuliert, so besteht gleichwohl noch eine wichtige Differenz. Denn die Wunschmaschinen bilden die fundamentale Kategorie der Wunschökonomie, bringen selbsttätig einen organlosen Körper hervor und treffen eine Unterscheidung weder zwischen ihren eigenen Be35 Jankelvitch, Rave/, Ed.

Download PDF sample

Anti-Ödipus: Kapitalismus und Schizophrenie I by Gilles Deleuze, Felix Guattari


by John
4.2

Rated 4.51 of 5 – based on 6 votes